Natur Schöpfen. Eine wachsende Ausstellung

Insa Winkler mit Peter Reichenbach, Werner Henkel, Matthias Schwethelm und Horst Janssen

18. Mai bis 18. August 2019

Ausgehend von den beiden Grundpfeilern des Museums beschäftigt sich die Kuratorin der Ausstellung, Insa Winkler, mit Fragen und räumlichen Versuchsanordnungen zu den Themen Papier und Pigmente. Dabei bringt sie ihre Erfahrungen als Social Landart-Künstlerin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin ein.

Grundlage der Ausstellung ist dabei das wertvolle alte und neue Wissen, wie sich Naturstoffe für die künstlerische Arbeit nutzen lassen. So werden in den Ausstellungsräumen  zwei Laborzonen eingerichtet, in denen die Besucherinnen und Besucher mit Naturpigmenten und geschöpftem Papier selbst aktiv werden können. Die Natur in ihren vielfältigen Stoffen, Formen und Farben wirkt hier als Impulsgeber für die eigene künstlerische Kreativität. Die Gäste können verschiedenartige Erfahrungen sammeln und die wachsende Ausstellung selbst gestalten.

Gemeinsam mit drei weiteren, von ihr eingeladenen Künstlern möchte Insa Winkler für einen verantwortlichen Umgang mit der Natur sensibilisieren und deren Wissen sowie ihr eigenes mit den Besucherinnen und Besuchern teilen. Es wirken mit: Peter Reichenbach, der Initiator des weltweit aktiven und mehrfach von der UNESCO ausgezeichneten Netzwerks sevengardens, Werner Henkel, der das Kunstkonzept der NaturArte entwickelte, und Matthias Schwethelm, der in seiner Papierwerkstatt Papieroffizin vor allem Natur- und Recyclingmaterialien für handgeschöpfte Papiere einsetzt. Zudem werden ausgewählte Werke von Horst Janssen mit den Arbeiten der Künstler in den Dialog treten.

Hier können Sie den Flyer mit dem Rahmenprogramm herunterladen: Flyer Natur Schöpfen (PDF, 1,2 MB)

Videotrailer zur Ausstellung

Der Film wurde produziert von Victoria Wilms (victoria-wilms.de).