Workshops

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Begleitend zu der Dauer- und den Sonderausstellungen werden Workshops für verschiedene Altersgruppen in unterschiedlichem Umfang angeboten. Vermittelt werden die grafischen Techniken wie Zeichnen und Drucken, aber auch aktuelle Trends wie Handlettering oder Textildruck. Wenn es das Ausstellungsthema anbietet, werden auch andere künstlerische Techniken oder fächerübergreifende Kooperationen wie zum Beispiel Tanz zeitweise in den Vordergrund gestellt.

Ferien im Horst-Janssen-Museum

„Nagel, Hammer und Holz“ für 7- bis 10-Jährige
Donnerstag, 23. Juli, 10.30 bis 13 Uhr (ausgebucht) sowie 14.30 bis 17 Uhr (Zusatztermin)
7 Euro

„Unter Hochdruck“ für 10- bis 14-Jährige
Freitag, 24. Juli, 10 bis 13.30 Uhr
7 Euro

„Wie eine Stadt entsteht“ für 7- bis 10-Jährige
Montag/Dienstag, 17./18. August, 10 bis 12 Uhr
Mittwoch/Donnerstag, 19./20. August, 10 bis 12 Uhr
jeweils 10 Euro

„Die reduzierte Zeichnung“ für 10- bis 14-Jährige
Samstag, 25. Juli, 10 bis 12 Uhr
Samstag, 22. August, 10 bis 12 Uhr
jeweils 5 Euro

Weitere Informationen unter www.oldenburg.de/ferien-im-museum »

Handlettering. Die Basics

In diesem Workshop für Jugendliche und Erwachsene dreht sich alles um das Zeichnen von Buchstaben. Mit Bleistift und Fineliner entstehen verschiedene Alphabete, von der einfachen Druckschrift bis zur modernen Schreibschrift. Außerdem erklärt Martina Johanna Janssen alias lettering-by-mj die Technik der Faux-Calligraphy, durch die ganz einfach ein schöner Kalligrafie-Effekt entsteht. Zum Schluss gibt es eine Anleitung, wie sich eine Postkarte mit liebevollen Worten und kleinen Schmuckelementen planen und gestalten lässt.
Samstag, 29. August, 10 bis 15 Uhr, inklusive kleiner Pause, 65 Euro inklusive Guide, Karten-Set und Material
Anmeldung bis 20. August
Anmeldung »

Wörterphilosophie

Zur Ausstellung "Dan Perjovschi: Drawing your Attention": Philosophieren mit Kindern über Dan Perjovschis Bilder, mit Waltraud Bagge und Prof. Dr. Christa Runtenberg

Freitag, 4. September, 15 Uhr, im Museumsgarten
Anmeldung per E-Mail an info(at)horst-janssen-museum.de oder unter Telefon 0441 235-2891
Eintritt frei

Denkzeichen: Für Studierende und philosophisch Interessierte

Zur Ausstellung "Dan Perjovschi: Drawing your Attention": Philosophieren über aktuelle Themen in Dan Perjovschis Kunst, mit Waltraud Bagge und Prof. Dr. Christa Runtenberg

Samstag, 5. September, 11 Uhr, im Museumsgarten
Anmeldung per E-Mail an info(at)horst-janssen-museum.de oder unter Telefon 0441 235-2891
Eintritt frei

Für Kinder von 10 bis 13 Jahren: Janssen Werkstatt

Horst Janssen war ein Künstler, der unzählige Techniken beherrscht und immer wieder Neues ausprobiert hat. Er konnte ganz feine, detaillierte Bleistiftzeichnungen anfertigen, hat mit verschiedenen Drucktechniken experimentiert oder aus Natur-Fundstücken kleine Geschenke gefertigt. In der Janssen-Werkstatt könnt ihr, gemeinsam mit Kunstpädagogin Laura Keppel, die Vielfalt von Janssens Werken kennenlernen und selber kreativ werden.

Freitags, 15.30 bis 18 Uhr, 7 Euro
11. September: Linoldruck, Anmeldung bis 3. September
30. Oktober: Zerfließende Landschaften, Anmeldung bis 23. Oktober
27. November: Radierung, Anmeldung bis 19. November
Anmeldung »

Aktkurs

Der Oldenburger Künstler Helmut Feldmann begleitet den Kurs und gibt praktische Tipps zur zeichnerischen Umsetzung. Eine Teilnahme von Jugendlichen ab 16 Jahren ist mit Erlaubnis der Eltern möglich.

Dienstags, 15. September, 6. und 27. Oktober, 17. November, 8. Dezember, 12. Januar, 18 bis 20.30 Uhr
90 Euro für den ganzen Kurs oder für Kurzentschlossene 18 Euro pro Veranstaltung
Anmeldung »

Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren: Den Alltag künstlerisch sehen

Horst Janssen hat viele Zeichnungen von seiner unmittelbaren Umwelt gemacht und dabei (Alltags-)Gegenstände zeichnerisch festgehalten. Im Kurs besprechen wir, welche Techniken er verwendet hat. Jaqueline Menke gibt zeichnerische Impulse, so dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Techniken und Materialien ausprobieren können, um den eigenen Stil zu finden. Die künstlerischen Arbeiten werden in einem Künstler(falt)buch zusammengestellt und können so neue Formen mit Hilfe von Collage und Schrift erhalten. Gerne können verschiedene Papiere, Umschläge oder alte Buchseiten mitgebracht werden. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Donnerstags, 17. und 24. September sowie 1. und 8. Oktober, 18 bis 20.30 Uhr, 50 Euro inklusive Material
Anmeldung bis 7. September
Anmeldung »

Kinderuni ab 8 Jahren: Hochdruck = Holzschnitt

Als junger Künstler hat Horst Janssen seine erste Ausstellung in dem Treppenhaus des Hauses gemacht, in dem er auch wohnte. Dort zeigte er seine Holzschnitte. In der neuen Dauerausstellung kannst du erfahren, was ein Holzschnitt ist, wie er hergestellt wird und was man dafür braucht. Im Atelier wirst du deinen eigenen Holzschnitt machen und diesen drucken. Mit Helmut Feldmann.
Freitag, 18. September, 15 bis 17.30 Uhr, 5 Euro
Anmeldung bis 11. September
Anmeldung »

Für Jugendliche und Erwachsene: Moderne Kalligrafie mit dem Brush Pen

Die moderne Kalligrafie mit dem Brush Pen besticht durch ihre simple Schönheit und wird besonders gern bei der Gestaltung von Hochzeitsequipment wie Namensschildern, Einladungen oder Menükarten sowie auf Briefumschlägen und Postkarten eingesetzt. Der dabei verwendete Brush Pen besitzt eine feine und feste Spitze, die es ermöglicht, ganz unkompliziert ein feines und schönes Schriftbild zu kreieren, ähnlich wie bei der Spitzfeder-Kalligrafie. Martina Johanna Janssen alias lettering-by-mj zeigt in diesem Workshop, wie die moderne Kalligrafie funktioniert, worauf es ankommt und wie sich die Schriftzüge verzieren lassen.

Samstag, 26. September, 10 bis 15 Uhr inklusive Pause, 65 Euro inklusive Guide, Karten-Set und Material
Anmeldung bis 17. September
Anmeldung »

Montags_Kunst: Spuren auf Papier

Die Kraft der unmittelbaren Linie ist das Thema dieser Montags_Kunst. Wir nähern uns der Handzeichnung thematisch aus verschiedenen Richtungen. Die Ausstellung „Das kann nur Zeichnung. Werke von Beethoven bis Pinterest“ inspiriert auf unterschiedliche Weisen zur eigenen Zeichnung. Vielleicht führen Sie schon gewohnheitsmäßig ein Tagebuch? Warum nicht den Tag mit seinen Erlebnissen gezeichnet festhalten? Auf diese Weise entstehen sehr individuelle Tages-Grafiken. Vielleicht inspiriert die Ausstellung aber auch zu Kostümentwürfen oder eine Erfindung nimmt auf dem Papier Form an. Unter der Leitung der Kunstpädagogin Heike Seiferth wird in verschiedenen Papierformaten mit der ganzen Spannbreite der Zeichengeräte experimentiert.

Montags, 26. Oktober, 9. und 23. November, 7. Dezember, 18 bis 20 Uhr, 35 Euro
Anmeldung bis 22. Oktober

Anmeldung »

Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren: Sketchnotes für Einsteigerinnen und Einsteiger

Komplexe Ideen lassen sich häufig effektiver mit Zeichnungen darstellen. Visualisierungen lenken den Blick nicht nur aufs Wesentliche, sondern können auch benutzt werden, um anderen Menschen etwas verständlich zu machen. Die sogenannten Sketchnotes lassen sich sowohl professionell als auch privat einsetzen. Getreu dem Motto „Ich kann nicht zeichnen, gibt es nicht“ zeigt Diana Meyer-Soriat in diesem Workshop, wie man anhand des Sketchnotes ABC mit wenigen Strichen Symbole zeichnen und sie sinnvoll einsetzen kann. Durch die Schrift können zudem visuelle Hierarchien erstellt werden, die durch Setzen von Schatten und Akzenten dem Bild Tiefe verleihen.

Montag, 2. November, 18 bis 21 Uhr, 85 Euro inklusive vier Stiften, Skizzenbuch und Material
Anmeldung bis 26. Oktober
Anmeldung »

Für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene: Küchenlithografie: Drucken mit Alufolie und Cola

Die Küchenlithografie greift auf viele Dinge zurück, die man meistens zu Hause hat. So werden im Workshop Alufolie als Druckstock und Cola für den chemischen Prozess der Ätzung genutzt. Jaqueline Menke gibt eine Einführung in die Flachdrucktechnik und zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Kniffe für ein gutes Gelingen, so dass diese Technik auch in den eigenen vier Wänden umgesetzt werden kann. Als Grundlage für den Druck entsteht vorher eine Zeichnung. Gegenstände aus dem Haushalt, wie Espressokocher, Kochlöffel und Milchflasche können hierfür Inspirationsquelle sein. Gerne können auch eigene Gegenstände mitgebracht werden, so dass verschiedene kleine Stillleben entstehen. Mit Jaqueline Menke.

Sonntag, 15. November, 10 bis 16 Uhr inklusive kleiner Mittagspause, 72 Euro inklusive Material
Anmeldung bis 5. November
Anmeldung »

Für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene: Bullet Journal Workshop

Im digitalen Zeitalter organisieren unzählige Apps unser Leben und doch verliert man schnell die Übersicht. Das sogenannte Bullet Journal ist eine analoge Möglichkeit, Kalender, To-Do-Listen und persönliche Eindrücke miteinander zu verbinden. Grundlage ist ein Notizbuch (= Journal) mit punktierten Linien, in dem man mit Stichpunkten (= Bullets) arbeitet und das „Beschäftigt sein“ in ein sinnvolles „Produktiv sein“ verwandelt. Diana Meier-Soriat gibt eine Einführung, was zu einem Bullet Journal gehört und welche Möglichkeiten der kreativen Gestaltung es dafür gibt. Denn schließlich soll das Bullet Journal nicht nur das Leben organisieren, sondern es auch schöner machen.

Mittwoch, 18. November, 18 bis 21 Uhr, 85 Euro inklusive drei Stiften, Notizblock und Material
Anmeldung bis 9. November
Anmeldung »

Für Jugendliche und Erwachsene: Christmas Lettering

Kreativ werden und die Liebsten mit handgeschriebenen Weihnachtsgrüßen, schönen Karten oder Anhängern überraschen: Auch in diesem Jahr bietet die Lettering-Weihnachtsedition hierfür vielfältige Anregungen. Martina Johanna Janssen alias lettering-by-mj gibt eine Einführung in das Thema Handlettering, bei der die Gestaltung von Schriftzügen und die Kombination verschiedener Schriften im Mittelpunkt stehen werden. Anschließend geht es um die Gestaltung von weihnachtlichen Illustrationen mit Aquarellfarben. Zum Schluss werden beide Elemente für die Gestaltung einer schönen Weihnachtskarte kombiniert.

Samstag, 21. November, 10 bis 14.30 Uhr inklusive kleiner Pause, 70 Euro inklusive Lettering Guide und Material
Anmeldung bis 12. November
Anmeldung »

Samstags im Museum für Kinder von 7 bis 12 Jahren: Die schwarze Linie – befreiendes Zeichnen im großen Format

Irgendwann habt ihr alle schon einmal einen Zeichenstift geschwungen, oder? Sicher war das Papier, das eure Zeichnungen aufgenommen hat, überschaubar groß. An diesem Samstag im Museum habt ihr Gelegenheit, mit einem fetten Ölkreidestift auf lebensgroßem Format zu zeichnen! Der Besuch in der Ausstellung „Das kann nur Zeichnung! Werke von Beethoven bis Pinterest“ soll uns inspirieren groß zu denken. In der anschließenden Kunstpraxis feiern wir die große, kräftige und ausdrucksstarke Zeichenbewegung. Mit Laura Keppel.

Samstag, 19. Dezember, 15 bis 17.30 Uhr, 5 Euro
Anmeldung »

Ansprechpartnerinnen der Museumspädagogik

Sandrine Teuber • Telefon: 0441 235-2887
Hedwig Vavra-Sibum • Telefon: 0441 235-3404
E-Mail: museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de