Maßnahmen gegen Corona

Hygienekonzept und Abstandsregeln

Um die Sicherheit von Museumsgästen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu gewährleisten, wird in den städtischen Museen ein Hygienekonzept umgesetzt. Dazu gehören unter anderem folgende Maßnahmen:

  • Während des gesamten Aufenthalts ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen zu wahren.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz (OP- oder FFP2-Maske) ist zwingend erforderlich. Dies gilt für Menschen ab 15 Jahren. Für 6- bis 14-Jährige ist eine Stoffmaske ausreichend. Kinder unter 6 Jahren brauchen keine Maske.
  • An den Museumskassen wurde ein Spuckschutz installiert.
  • Eine Wegeführung ermöglicht es, dass sich die Gäste beim Betreten und beim Verlassen der Gebäude nicht begegnen. Im Garderobenbereich sind Abstandsregelungen umgesetzt.
  • Für die Benutzung der Mitmach-Stationen werden Einweghandschuhe ausgeteilt.
  • Die Besucheranzahl ist begrenzt. Es ist jedoch kein Termin mehr nötig.
  • Seit dem 31. Mai ist bei einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50 auch kein negativer Testnachweis und kein Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung mehr notwendig.