Trainer-Board wird museumsreif

Es war ein besonderes Aufeinandertreffen von Kunst und Sport am Montag, 15. März 2021: Der Trainer der EWE Baskets Oldenburg Mladen Drijencic stattete dem Horst-Janssen-Museum einen Besuch ab und hatte ein für ein Museum eher ungewöhnliches Exponat dabei: Der Coach übergab Museumsleiterin Dr. Jutta Moster-Hoos eines seiner Coaching Boards. Es findet einen Platz in der aktuellen Ausstellung „Das kann nur Zeichnung! Von Beethoven bis Pinterest“, die noch bis zum 2. Mai zu sehen sein wird.

In dieser Ausstellung geht es um ganz besondere Werke: Es sind  Zeichnungen versammelt, die mehr können als jedes andere Medium. Die These der Ausstellungsmacherinnen lautet, dass die Zeichnung  Fähigkeiten aufweist, die sie konkurrenzlos macht. Zum Beispiel kann die Zeichnung kommunizieren, wenn Sprache versagt oder ungeeignet ist. In der Phase des Time-out in einer Sportarena, in der es üblicherweise laut zugeht und eine extreme Anspannung herrscht, müssen taktische Anweisungen schnell und einprägend vermittelt werden. Hier kommt das Coaching Board zum Einsatz. Mit schnell hingeworfenen Strichen wird der nächste Spielzug verdeutlicht und so kommuniziert. Das gesprochene Wort wäre in vielen Fällen zu träge – zumal in einem mehrsprachigen Team.

Unter der Regie von Mladen Drijencic, seit dem Frühjahr 2015 Cheftrainer, haben die EWE Baskets viele aufsehenerregende und mitreißende Spiele bestritten. Drijencic wollte auf jeden Fall ein Board in die Ausstellung geben, das eine besondere Geschichte hat. So entschied sich der Coach für das Taktikbrett aus der BBL-Partie vom 14. Februar 2019, dass die EWE Baskets in einer ausverkauften EWE Arena vor 6.200 Zuschauern mit 83:82 gegen die Bayern gewonnen hatten. Damals markierte Rickey Paulding Sekunden vor dem Ende die entscheidenden Punkte zum Sieg. Der letzte Spielzug der Oldenburger, der dazu führte, dass der gefoulte Paulding drei Mal erfolgreich von der Freiwurflinie Maß nehmen durfte, ist auf dem Taktik-Board von Mladen Drijencic aufgezeichnet.

„Wir integrieren das Coaching Board“, so die Museumsleiterin Dr. Jutta Moster-Hoos, „weil es ein wunderbares Beispiel dafür ist, was die Zeichnung so überlegen macht –  denn eine Zeichnung kann tatsächlich mehr Funktionen übernehmen als ein Gemälde, eine Fotografie oder ein Text.“ In der aktuellen Ausstellung „Das kann nur Zeichnung!“ sind neben dem Coaching Board Architekturentwürfe, Gerichtszeichnungen, Kostümentwürfe, Graphic Novels, Partituren , Baupläne, Story Boards und natürlich künstlerische Handzeichnungen vertreten.

Baskets-Trainer Mladen Drijencic und Museumsleiterin Jutta Moster-Hoos. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum
Baskets-Trainer Mladen Drijencic und Museumsleiterin Jutta Moster-Hoos. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum
Coaching Board. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum