Das Programm der nächsten Monate

Sonntagsführungen

Eine Führung – zwei Ausstellungen

Ab sofort werden bei unseren Sonntagsführungen beide Ausstellungen besichtigt: In der Dauerausstellung „Horst Janssen – Neu entdeckt“ » erfahren Sie mehr über das Leben und Werk des norddeutschen Künstlers. Und in der Ausstellung „Eine Sache der Freundschaft“ » erwartet Sie eine Zeitreise durch 25 Jahre Freunde und Förderer des Horst-Janssen-Museums. 

Unsere Kunstvermittler/innen Geraldine Dudek und Dirk Meyer nehmen Sie sonntags mit auf diesen 90-minütigen Rundgang.
 

Termine:
26. Juni, um 11 Uhr, mit Dirk Meyer
3. Juli, um 16 Uhr, mit Geraldine Dudek
10. Juli, um 11 Uhr, mit Dirk Meyer
17. Juli, um 16 Uhr, mit Geraldine Dudek

Kosten: 4,50 Euro. Tickets gibt es ab sofort wieder nur noch an der Museumskasse. Der Corona-bedingte Vorverkauf über Ticket2go wurde eingestellt. Telefonische Ticketreservierungen sind nicht möglich.

Janssen Spezial

Horst Janssen hat sich mit den Hauptthemen der Kunstgeschichte auseinandergesetzt. So finden sich in der Sammlung, Landschaften, Porträt und Selbstporträts, Zeichnungen und Drucke, realistisches und neu zusammengesetztes sowie Auseinandersetzungen mit künstlerischen Vorbildern und literarischen bis wissenschaftlichen Texten. Tauchen Sie jeweils 90 Minuten in ein spezielles Thema ein und genießen Sie danach in lockerer Runde bei einem Getränk den vertiefenden Austausch mit der Kunstvermittlerin Geraldine Dudek. 

Das Format „Janssen exklusiv“ findet freitags von 17 bis 19 Uhr statt, in den Ausstellungsräumen und im Foyer des Museums. Die Teilnahme kostet 8 Euro. 
 

Termine: 
Freitag, 24. Juni, Anmeldung bis zum 22. Juni, Thema: Der Radierzyklus „Hannos Tod“ – ENTFÄLLT
Freitag, 1. Juli, Anmeldung bis zum 29. Juni, Thema: Janssens Selbstbildnisse
Freitag, 15. Juli, Anmeldung bis zum 13. Juli, Thema: Janssens Verhältnis zu Verfall und Tod

Anmeldung per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-2887.

Vom Anfang bis zum Ende

Ein literarischer Spaziergang

Spazieren Sie mit Geraldine Dudek auf den Spuren von Horst Janssen in Oldenburg. Der Rundgang führt von der Landesbibliothek über die „Hundehütte Lerchenstraße 14, wo Opa – er sprach vielleicht pro Tag ein Dutzend Wörter – einmal sagte: Aus dem Jungen wird mal was“ (Janssen) über die Grundschule bis zu seinem Grab. Im Mittelpunkt stehen neben den Orten auch Texte Janssens, die Szenen seines Lebens, seine Gedankenwelt und seine Liebe zu Oldenburg illustrieren.

Dauer: 2 Stunden, Kosten: 10 Euro (plus Ticketsystemgebühren)


Termine:
Samstag, 4. Juni, 15 Uhr
Samstag 18. Juni, 11 Uhr
Mittwoch, 27. Juli, 17 Uhr
Sonntag, 28. August, 11 Uhr

Tickets für den literarischen Spaziergang können ausschließlich online auf Ticket2go » oder in der Touristinfo (Lange Straße 3) gekauf werden, nicht an der Museumskasse.

Neuer Termin: Handlettering trifft auf florale Aquarellmotive

Workshop für Fortgeschrittene

Florale Aquarellmotive können das Lettering schön in Szene setzten. In diesem Workshop zeigt Ihnen Martina Johanna Janssen, wie es geht. Nach einer kleinen Einführung zum Thema Farben mischen und Lockerungsübungen mit dem Pinsel geht es direkt in die Gestaltung von verschiedenen Aquarellblüten, über Blumen-Bouquets, bis hin zum Blumenkranz. Für die Ergänzung von Schriftzügen erhalten die Teilnehmenden praktische Tipps, wie die floralen Elemente und Schrift harmonisch vereint werden können. 
Dieser Workshop eignet sich für Menschen, die bereits Erfahrungen im Bereich Handlettering haben und erfahren möchten, wie sich schöne Schriftzügen mit Aquarellblumen verzieren lassen. Gerne dürfen eigenen Aquarellfarben und Pinsel mitgebracht werden. 

Neuer Termin:
Samstag, 9. Juli, 10 bis 15 Uhr, mit kleiner Pause

Kosten:
70 Euro inklusive Guide, Karten-Set und Material

Anmeldung:
Bis 29. Juni unter Telefon 0441 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de

Workshop: Zeichnen mit der Schere

Für Erwachsene

Die Künstlerin und Stipendiatin des Horst-Janssen-Museums lädt zum Workshop „Zeichnen mit der Schere“ ein. Zurzeit stellt sie in der Jubiläumsausstellung der Freunde und Förderer » des Museums eigene künstlerische Arbeiten aus, die von Janssens Holzschnitten inspiriert sind. Dabei nutzt sie die Technik des Papierschnitts und schneidet Formen aus dem Papier, die frei improvisiert sind. Allmählich entstehen Räume, darin Figuren. Bei der Papierschnitttechnik entstehen Fragen: Wieviel darf man herausschneiden, ab wann erscheinen, ab wann verschwinden die Figuren wieder? Gemeinsam mit der Künstlerin schauen Sie sich in der Ausstellung die Arbeiten an und lernen im Atelier die Technik des Papierschnitts kennen. Dabei werden Sie mithilfe verschiedener Übungen dem künstlerischen Prozess nachspüren und eigene Ideen umsetzen.

Termin:
Samstag, 16. Juli, 10 bis 16 Uhr

Kosten:
35 Euro per Rechnung

Anmeldung:
Bis zum 8. Juli unter Telefon 0441 235-4105 und per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de

Ferienpass-Aktionen

Ideenlabor: Papierschnitt

Workshop für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

Die Künstlerin Aline Helmcke schaut sich die Kunstwerke Horst Janssens genau an und entwickelt dazu eigene künstlerische Arbeiten. Dabei benutzt sie den Papierschnitt. Die Künstlerin improvisiert zunächst und schneidet Formen aus dem Papier. Dabei entstehen Räume, darin Figuren. Wieviel darf man aber herausschneiden, ab wann erscheinen, ab wann verschwinden die Figuren wieder? Gemeinsam mit der Künstlerin arbeiten die Jugendlichen im Atelier und lernen den Papierschnitt kennen. Dabei werden sie Übungen kennenlernen, die sie auf Ideen für eigene Papierschnitte bringen.

Termin:
Dienstag, 26. Juli, 10 bis 16 Uhr

Wo:
Atelier in der Raiffeisenstraße 25

Anmeldung:
Direkt auf der Seite des Ferienpasses »

Zick-Zack – So entsteht mein Buch

Workshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Horst Janssen hat regelmäßig kleine Faltbücher gemacht. Darin hat er geschrieben, gezeichnet und Collagen gestaltet. So hat er seine Erinnerungen an seinen Opa und die Schneiderwerkstatt festgehalten. Die Kinder gestalten im Atelier ein Faltbuch mit eigenen Erinnerungen oder einer Geschichte und kombinieren diese mit Zeichnungen und Collagen. Ob sie mehr schreiben oder zeichnen möchten, können die Kinder selbst entscheiden.

Termine: 
Montag, 25. Juli, 10 bis 13 Uhr
Dienstag, 23. August, 10 bis 13 Uhr

Wo:
Atelier in der Raiffeisenstraße 25

Anmeldung:
Direkt auf der Seite des Ferienpasses »

Architektur und Perspektive unterwegs einfach skizziert

Zweitägiger Workshop mit Urban Sketcher Jens Hübner

Wie Sie historische Gebäude Oldenburgs und seine Gassen, aber auch moderne Architektur und Vegetation mit wenigen Strichen stimmungsvoll in Ihrem Skizzenbuch oder als Reiseaquarell perspektivisch richtig festhalten können, vermittelt Jens Hübner in diesem Workshop. 

Nach einer Einführung im Seminarraum erklärt er anhand von praktischen Beispielen Schritt für Schritt, welche Bedeutung die Augenhöhe hat und was beim Ausrichten von Fluchtlinien zu beachten ist. Der erfahrene Zeichner und Dozent verrät jedoch auch einfache Tricks, mit denen Sie räumliche Tiefe, Dynamik und Atmosphäre im Handumdrehen erzeugen können, ohne sich um komplizierte Verkürzungen kümmern zu müssen. Die Ergänzung der Bilder durch Vegetation und Personen runden den Kurs ab. Viele Demos, Einzelkorrekturen sowie gemeinsame Auswertungen stellen eine individuelle Betreuung, aber auch das Lernen voneinander sicher. Nach diesem Workshop sind Sie in der Lage, Motive zu erkennen und schnell in Ihrem Skizzenbuch zu notieren.

Es wird drinnen und draußen gearbeitet.

Termin: 
Donnerstag und Freitag, 1. und 2. September, 10 bis 16 Uhr (mit 45 Minuten Mittagspause)

Kosten: 170 Euro

Anmeldung: 
Bis 19. August per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de oder unter Telefon 0441 235-4105

Herbstlandschaften skizzieren und aquarellieren

Zweitägiger Workshop mit Urban Sketcher Jens Hübner

Den Herbst in Oldenburg im Skizzenheft mit Stift und Pinsel zu porträtieren, ist Ziel dieses Workshops. Lernen Sie, wie die sich färbenden Bäume, herabfallende Blätter oder stürmische Himmel gezielt mit wenigen Farben in Verbindung mit typischer Architektur der Stadt an der Hunte festgehalten werden können.
Nachdem ein paar Übungen zur effektvollen Komposition von Aquarellen und dem Mischen von Farben im Seminarraum gehen wir zum Skizzieren hinaus. Während dieses Skizzierspaziergangs zeigt der Dozent, wie Sie durch zeichnerische Vereinfachung geeignete Landschaftsmotive erkennen und schnell ins Skizzenbuch bringen können. Anschließend werden die vor Ort skizzierten Motive in stimmungsvolle Aquarelle umgesetzt.

Vorführungen, individuelle Einzelkorrekturen und gemeinsame Auswertungen bestimmen die Workshoptage. Nach dem Workshop wird es Ihnen leichter fallen, Farben gezielt einzusetzen, um stimmungsvolle Motive ins Skizzenbuch oder auf den Aquarellkarton zu bringen. Der Kurs richtet sich an Anfänger, die das Skizzieren und Aquarellieren lernen möchten, jedoch auch an Fortgeschrittene die ihre Fähigkeiten um dieses spezielle Wissen vervollkommnen wollen.

Termine: 
Samstag und Sonntag, 1. und 2. Oktober, 10 bis 16 Uhr (mit 45 Minuten Mittagspause)

Kosten: 170 Euro

Anmeldung:
Bis zum 23. September per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de oder unter Telefon 0441 235-4105

Telefonführungen im Horst-Janssen-Museum

"Bei Anruf Kunst!" lautet das Motto in Pandemie-Zeiten. Als Alternative zum Museumsbesuch bietet das Horst-Janssen-Museum Telefonführungen zu verschiedenen Themen und Ausstellungsschwerpunkten an. Vorab erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Abbildungen und Fotos sowie den Zugang zur Telefonkonferenz per Post. In geselliger Gesprächsrunde führt dann die Kunstvermittlerin Geraldine Dudek zu einem festen Termin durch das Thema. Die Teilnahme kostet 5 Euro per Rechnung. Die Teilnahme per Festnetztelefon verursacht keine zusätzlichen Kosten.

Janssen und die Fotografie

Im Nachlass Horst Janssens befinden sich auch Fotografien. Den renommierten Kodak-Preis gewann er bereits 1976 mit seinem Werk  „Nocturno“.  1982 folgte die erste Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg mit der Werkreihe „Fixierte Augenblicke“, die er 1981 mit einer Polaroid Kamera fotografierte. Darüber hinaus gibt es noch viel mehr Fotografien, die er zum Teil zu Collagen verarbeitete und/oder übermalte. Entdecken Sie mit der Kunstvermittlerin Geraldine Dudek das fotografische Werk Horst Janssens.  

Termin:
Freitag, 19. August, 10 bis 11.30 Uhr
Anmeldung bis zum 9. August unter Telefon 0441 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de

Kinder an der Druckmaschine im Horst-Janssen-Museum. Foto: Markus Hibbeler © Markus Hibbeler

Kunstvermittlung

Programm für jedes Alter

Entdecken Sie die Angebote für Schulen, Kindergärten und Menschen mit demenziellen Einschränkungen

Gruppe von Besuchern. Foto: Markus Hibbeler © Markus Hibbeler

Gruppen

Führungen buchen

Führungen durch die Dauer- und Sonderausstellungen für eine geschlossene Gruppe buchen

Kalender mit Wecker, Foto: tatomm/AdobeSock © tatomm/AdobeSock

Events in Oldenburg

Veranstaltungs-kalender

Hier kommen Sie zum Veranstaltungskalender für die ganze Stadt Oldenburg