Jutta Moster-Hoos und Inge von Danckelman betrachten das Opa-Leporello. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum

Dauerleihgabe

Förderverein überreicht Opa-Faltbüchlein aus Horst Janssens Feder

Das Horst-Janssen-Museum mit Bauzaun. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum

Schließzeit

Ausweitung der Baustelle macht Eingang ab 4. Oktober unpassierbar

Museumsleiterin Dr. Jutta Moster-Hoos nimmt erotische Janssen-Werke unter die Lupe. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum

Umfrage

Wie nehmen unsere Besucher erotische Werke Horst Janssens wahr?

Kuratorin Antje Tietken in der neu gehängten Janssen-Ausstellung. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum

Janssen-Ausstellung

Neue Hängung der Dauerausstellung nimmt Bezug auf Janssens Gefühlswelten

Stipendiatin Aline Helmcke vor dem Haus in der Lerchenstraße, neben ihr die Plakette des Ehrenbürgers Horst Janssen. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum

Einblicke

Aline Helmcke forscht als erste Stipendiatin seit Januar am Horst-Janssen-Museum

We Stand With Ukraine © Viktor Hanacek © Viktor Hanacek

Krieg in der Ukraine

Eine Solidaritätsbekundung

Eintritt frei. Foto: Horst-Janssen-Museum © Horst-Janssen-Museum

Museumsbesuch

Aufgrund der benachbarten Baustelle ist der Eintritt in alle Ausstellungen frei